IT-Sicherheitsanalyse


Im Rahmen einer IT-Sicherheitsanalyse wird zunächst ein persönliches Gespräch mit dem Auftraggeber sowie dessen IT- oder Prozessverantwortlichem geführt, um sich einen ersten Überblick über die Ist-Situation zu verschaffen. Darauf aufbauend wird eine IT-Strukturanalyse (IST-Analyse) vor Ort durchgeführt, um so detaillierte Informationen über das IT-System zu erhalten.

Die Sichtung der internen IT-Dokumentation ermöglicht eine schnelle Einarbeitung in Ihr System und schafft so die Basis für erste Empfehlungen. Sollten sie keine oder eine unvollständige IT-Dokumentation besitzen, so helfen Ihnen die Berater von MORGENSTERN gerne, diese zu erstellen oder zu optimieren.

Im Anschluss an die IST-Aufnahme erhalten Sie bereits erste Ergebnisse zur Optimierung Ihrer Situation und bekommen die Schwerpunkte und Problemfelder aufgezeigt. Hier legt MORGENSTERN gemeinsam mit Ihnen das weitere Vorgehen und dessen Umfang fest.

MORGENSTERN unterstützt Sie im Anschluss bei der Umsetzung von Sofortmaßnahmen. Darüber hinaus schafft MORGENSTERN gemeinsam mit Ihnen auch nachhaltige Lösungen in Form von Projekten. Hierbei steht insbesondere die Kompatibilität neuer Komponenten zu Ihrem bisherigen System und deren Zukunftsfähigkeit im Fokus, um langfristig einen Mehrwert zu erzeugen. Sollen zusätzliche Dienstleister oder Produktanbieter hinzugezogen werden, kümmert MORGENSTERN sich um Koordination und Kommunikation zwischen den Beteiligten und überwacht auf Ihren Wunsch dieses Projekt.

Auch weitere Maßnahmen wie eine Schwachstellenanalyse oder  die Beratung bei der Einführung neuer Soft- und Hardware gehören zu den Kernkompetenzen von MORGENSTERN.