Datenschutzberatung


Gerade kleinere Unternehmen haben oft einen internen Datenschutzbeauftragten, der mit den rechtlichen oder technischen Aspekten der Tätigkeit überfordert ist. Gerade bei komplexen Vertragsgestaltungen, der Formulierung von Erklärungen und Richtlinien, der Beurteilung von konkreten Sicherheitslücken oder der notwendigen Schulung der Mitarbeiter wird oft Hilfe von einem Juristen oder IT-Spezialisten benötigt.

Bei der Umsetzung der datenschutzrechtlichen Vorgaben ist es wichtig, sich an den vorhandenen Strukturen zu orientieren. Kein Verantwortlicher – ob Unternehmen oder öffentliche Stelle – ist gleich. Daher ist es auch nicht möglich, von heute auf morgen sämtliche Anforderungen umzusetzen und insbesondere die Pflichtdokumentation anhand von Mustern zu erstellen. Es ist immer eine individuelle Auseinandersetzung mit den tatsächlichen Gegebenheiten erforderlich, was im Ergebnis gerade die Schwierigkeit im Bereich Datenschutz ausmacht.

Unabhängig davon, ob die zuständige Aufsichtsbehörde eine Prüfung ankündigt, eine Zertifizierung ansteht oder ein konkretes Datenschutzproblem aufkommt – mit ihrer jahrelangen Erfahrung in der Beratung von Unternehmen verschiedenster Branchen helfen Ihnen die Berater von MORGENSTERN bei der Lösung von komplizierten Rechtsfragen und dem Umgang mit Behörden und Zertifizierungsstellen.