Technologiekonzerne mit hohen Quartalszahlen Cloud Computing gefragt

Die 3 amerikanischen Technologiekonzerne Amazon, Alphabet und Microsoft haben kürzlich ihre Quartalszahlen veröffentlicht und damit die Branche überrascht. Grund für die unerwartet guten Ergebnisse ist wohl der wachsende Markt rund um das Cloud Computing.

Wachsendes Geschäftsfeld

Aus den veröffentlichten Zahlen geht hervor, dass Cloud Computing bei den Nutzern sehr gefragt ist. So teilte Alphabet (die Muttergesellschaft von Google) mit, dass ihr Hauptumsatz noch immer durch Onlinewerbung generiert wird. Cloud Computing zählt nach Angaben des Unternehmens jedoch zu den 3 am stärksten wachsenden Geschäftsfeldern.

Auch Microsoft ist einer der Gewinner beim Cloud Computing. Das Unternehmen konnte seinen Umsatz durch die Cloud Plattformen Azure und Office365 erheblich steigern.

Schließlich profierte sogar der Onlinehändler Amazon vom Wachstum im Cloud Computing. Während hier in den letzten 3 Jahren ein Gewinn von 1,2 Milliarden Dollar erwirtschaftet werden konnte, wurde im eigentlichen Stammgeschäft ein Verlust von 824 Millionen Dollar verbucht. Ohne Cloud Computing wäre Amazon in den letzten 3 Jahren sogar in den roten Zahlen gewesen.

Was ist Cloud Computing?

Beim Cloud Computing stellen Unternehmen Rechenleistung und Speicherkapazität auf ihren eigenen Servern zur Verfügung. Die gespeicherten Informationen können dann wiederum von Kunden weltweit online abgerufen werden. So können Kosten für eigene Server gespart und die Betreuung auf externe Fachkräfte ausgelagert werden.

Außerdem können die gespeicherten Daten jederzeit weltweit abgerufen werden. Gerade für international tätige Unternehmen ist dies von Bedeutung, da auf diese Weise nicht immer physische Speichermedien mitgeführt werden müssen. Diese können schließlich beschädigt oder sogar gestohlen werden.

Datenschutz und Datensicherheit

Wenn Daten über das Internet abgerufen werden, stellt sich natürlich die Frage nach Datenschutz und Datensicherheit. Die in einer Cloud online zur Verfügung stehenden Daten sind nämlich nicht immer ausreichend gegen den Zugriff unbefugter Dritter geschützt.

Zwar versuchen die Anbieter ihr Möglichstes, um ausreichende Sicherheit zu gewährleisten. Mit dem Erfindungsreichtum von Cyberkriminellen und Hackern können sie aber nicht immer mithalten. Hier kann immer nur im Nachhinein ausgebessert und die Sicherheit erhöht werden.

Aufgrund der Vorteile wird sich die Technik beim Cloud Computing wohl weiterhin rasant entwickeln. Gerade Unternehmen ist jedoch zu raten, die Angebote nicht blind und leichtgläubig zu nutzen. Man sollte sich genau überlegen, welche Art von Daten man in einer Cloud speichert. Bei besonders sensiblen Daten ist wegen des Risikos einer Datenpanne Zurückhaltung geboten.

Beratung anfordern

Wir beraten Sie gerne - persönlich und individuell

+49 (0)6232 100119-44