Betriebssystem OSX von Apple hat eine Sicherheitslücke Problem bereits seit sechs Monaten bekannt

Ein schwedischer Sicherheitsexperte hat im Apple Betriebssystem OSX eine Sicherheitslücke entdeckt und sie dem Unternehmen bereits vor 6 Monaten gemeldet. Apple behob das Problem jedoch erst vor ein paar Tagen.

Die Fehlerkorrektur wirkt sich nur auf „Yosemite“ aus, die neueste Version des Betriebssystems. Nutzer, die ältere Versionen haben, können somit der Sicherheitslücke leider nicht entgehen. Durch die Möglichkeit, dem Benutzerkonto ein Root-Recht zu geben, können Angreifer im schlimmsten Fall uneingeschränkte Rechte über den Computer gewinnen.

Beratung anfordern

Wir beraten Sie gerne - persönlich und individuell

+49 (0)6232 100119-44