E-Learning


Eine der Hauptaufgaben des Datenschutzbeauftragten ist die Unterrichtung, Schulung und Sensibilisierung der Mitarbeiter. Das kann im Rahmen von Einzelhinweisen, Rundschreiben oder Präsenzveranstaltungen geschehen – je nachdem, was an wen vermittelt werden soll.

Da sämtliche Mitarbeiter bei der Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorschriften mitwirken müssen, ist diese Aufgabe des Datenschutzbeauftragten besonders wichtig. Gerade bei Neueinstellungen, mehreren Standorten oder schlechter Verfügbarkeit kann es vorkommen, dass eine persönliche Unterrichtung notwendig, aber nicht möglich ist. In solchen Situationen wird immer mehr auf E-Learning-Programme zurückgegriffen, mit denen zeitlich unabhängig und flexibel Inhalte transportiert werden können. Das ist zeitgemäß und entlastet den Datenschutzbeauftragten.

MORGENSTERN bietet für verschiedene Bereiche ein E-Learning-Modul an, mit dem Mitarbeiter einfach und schnell geschult werden können. Ein integrierter Test sowie regelmäßige Auffrischungen runden dieses Konzept ab.


Fordern Sie Ihren individuellen Testzugang an





Weitere Informationen gemäß Art. 13 DS-GVO finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.