E-ACADEMY


Unternehmen müssen sicherstellen und auch nachweisen können, dass der benannte Datenschutzbeauftragte die notwendigen Fachkenntnisse hat. Bei einem externen Berater kann das vorausgesetzt werden, doch wie geht man mit einem internen Datenschutzbeauftragten um? Je nach Unternehmensgröße sowie Art, Umfang und Zweck der Datenverarbeitung sind hier unterschiedliche Anforderungen zu stellen. Jeder Mitarbeiter in einem Unternehmen hat dafür Sorge zu tragen, dass die datenschutzrechtlichen Vorgaben eingehalten werden. Aus diesem Grund wird jeder einzelne auch auf die Wahrung der Vertraulichkeit im Umgang mit personenbezogenen Daten verpflichtet (früher Datengeheimnis). Das allein reicht jedoch nicht aus. Zur Erfüllung der eigenen Pflichten benötigen die Mitarbeiter Grundkenntnisse in den Bereichen Datenschutz und IT-Sicherheit, die regelmäßig erneuert werden müssen.

MORGENSTERN bietet verschiedene Lösungen an, um den internen Datenschutzbeauftragten, die Mitarbeiter oder auch die Geschäftsführung optimal vorzubereiten. Um dabei den Anforderungen jedes Unternehmens gerecht zu werden, bietet MORGENSTERN ausschließlich digitale Veranstaltungen an. Je nach Zielgruppe und Umfang der notwendigen Schulung und Sensibilisierung können Sie zwischen ganzen Lehrgängen, intensiven Workshops, kurzweiligen Webinaren oder E-Learning wählen. Auch bei den konkreten Inhalten ist MORGENSTERN flexibel.

Die digitalen Veranstaltungen von MORGENSTERN werden unter Nutzung der Anwendungen ZOOM oder Blizz durchgeführt. MORGENSTERN hat sich intensiv mit der Einhaltung der Datenschutzanforderungen in diesem Zusammenhang auseinandergesetzt und die entsprechenden datenschutzfreundlichen Einstellungen vorgenommen. Weshalb die Nutzung dieser Tools für den jeweiligen Zweck DS-GVO-konform ist, können Sie hier noch einmal nachlesen:

ZOOM     Blizz

Bei der Nutzung von ZOOM und Blizz werden personenbezogene Daten verarbeitet. Konkrete Informationen hierzu finden Sie in den jeweiligen Datenschutzinformationen:

ZOOM     Blizz

Das tolle an einer Präsenzveranstaltung ist, dass die Teilnehmer Fragen stellen und sich beteiligen können. Für die Referenten von MORGENSTERN ist das auch sehr wichtig, denn eine Veranstaltung lebt von ihren Teilnehmern und dem inhaltlichen Austausch. Die online stattfindenden Seminare, Workshops und Lehrgänge sind daher interaktiv ausgestaltet und sollen die Teilnehmer zum Mitmachen bewegen. Der Referent ist live zu sehen und zu hören, es gibt Fragemöglichkeiten und Lernkontrollen.